Jagdschutz und Jägerverein Kaufbeuren e.V.

Hundewesen

slide6

Liebe Hundeführerinnen und -führer,

vielen Dank, dass Sie sich für die jagdliche Arbeit mit Hund interessieren. Wir, die Hundeobmänner des JJV Kaufbeuren e.V. stehen Ihnen gerne bei der Auswahl der geeigneten Hunderasse sowie bei der Abrichtung Ihres Hundes mit Rat und Tat zur Seite.

 

Informationsabend:

Treffen: 01.04.2020 in der Wangerstuben Oberostendorf um 19:30. Willkommen sind alle Hundeführer die Interesse an Übungsgruppen, gemeinsame Übungstage und der Brauchbarkeitsprüfung 2020 haben. Die Hundeobmänner freuen sich auf ihr kommen.

 

Wir stellen uns vor :

Obmann:

Wolfgang Pichl, wohnhaft in Irsee, seit 35 Jahren Jagdscheinbesitzer – davon 32 Jahre Jagdpächter. Im April 2013 übernahm ich die Pacht in Untergermaringen und bin seit 2016 Leiter des Hegerings Kirchweihtal. 14 Jahre lang habe ich einen Deutschen Wachtel geführt, der von mir selbst ausgebildet und mit viel Erfolg auf diversen Prüfungen vorgestellt wurde. Nun arbeite ich mit einem Bayrischen Gebirgsschweißhund, den ich für die Nachsuche ausgebildet habe. Nun leite ich die Nachsuchen Station in unserer Kreisgruppe.

Stellvertreter:

Thomas Obermaier, mit Hunden und der Jagd groß geworden,.Derzeit führe ich eine dreijährige Pudelpointerhündin (Berta) und einen ganz jungen Terriermix (Felix). Berta habe ich im letzten Jahr auf der Anlagenprüfung und zur Brauchbarkeitsprüfung geführt. Derzeit wird sie auf die Verbandsgebrauchprüfung vorbereitet. Für mich ist die Jagd mit Hund etwas ganz besonderes man teilt nicht nur alle Erlebnisse, der Hund ist unerlässlicher Helfer in allen Lagen, vor und nach dem Schuss.

Gute Hundeausbildung ist zum Schutz des Hundes – im Interesse des Jägers, im Einklang des Tierschutzes und zum Wohle unseres Wildes.

Wolfgang Pichl und Thomas Obermaier